6

MOVIE FRIDAY I FIFTY SHADES OF GREY 2

Lange schon hat es keinen Movie Friday mehr gegeben. Daher haben wir uns gedacht, dass es mal wieder Zeit für einen Kinobesuch wird. Wie ihr in diversen Medien sicherlich schon mitbekommen habt, gibt es seit kurzem einen neuen Shades of Grey Film im Kino. Den darf ich natürlich als kleiner Mr. Grey Fan nicht verpassen. Obwohl ich alle drei Bücher verschlungen und auch mitlerweile beide Kinofilme gesehen habe, kann ich diesen totalen Hype um den Film nicht zur Gänze nachvollziehen. Wie so oft bei Filmen, welche auf Basis eines Buches entstanden sind, gefallen mir die Bücher deutlich besser als die Verfilmungen. Beim Lesen habe ich konkrete Vorstellungen und Gedanken, welche leider in den Filmen nicht erfüllt wurden. Meine gesamten Vorstellungen und Erwartungen (ausgehend von den Büchern) wurden daher ziemlich zerschmettert. Trotzdem muss ich ehrlich zugeben, dass ich die Filme trotzdem mag und es daher ein Muss war, mir auch den zweiten Teil von Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe anzusehen.

Inhalt

Die Studentin Anastasia Steele (Dakota Johnson) lernte den milliardenschweren Sado-Maso-Liebhaber Christian Grey (Jamie Dornan) kennen, war ihm schnell verfallen – und trennte sich nach einem besonders schmerzhaften Sexspiel. Doch Anastasia, die nun bei einem Verlag für Macho-Chef Jack Hyde (Eric Johnson) arbeitet, hängt noch immer an ihrem Ex. Nachdem sie und Christian neue Regeln vereinbart haben, beginnt die Beziehung erneut. Ana ist glücklich und glaubt, ihren Freund ändern zu können. Aber dann erfährt sie mehr über seine Vergangenheit. Ehemalige Partnerinnen wie Elena (Kim Basinger) oder Leila (Bella Heathcote) tauchen auf und Ana beginnt zu verstehen: Sie ist nicht die erste, die versucht, aus Christian einen anderen Menschen zu machen. Während sie beim Sex weitere Grenzen überschreitet, steht Ana vor der nächsten schweren Entscheidung…

Fazit

Nun zum Fazit des Films. Der Film ist absolut super. Ich kann nur empfehlen, sich selbst ein Urteil zu bilden und ihn anzuschauen, echt sehenswert. Auch die ganzen Songs während des Films waren wirklich toll. Ein Film der einem zum träumen einlädt 😉 Freu mich schon auf den dritten Teil kommendes Jahr.

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Laura Topa
    19. Februar 2017 at 18:48

    Mir hat der Soundtrack an dem ganzen Film auch am besten gefallen! Nachdem ich genauso wie du auch alle drei Bücher innerhalb eines Sommers vor ein paar Jahren verschlungen habe, hat die Verfilmung leider nicht so ganz die Vorstellungen erfüllt, so schade! Ich finde, man hätte es viel besser rüberbringen können :(. Ich fand den zweiten Teil jedoch viel, viel besser als den ersten, das muss ich auf jeden Fall zugeben!

    Alles Liebe,
    Laura von http://www.lauratopa.com 🙂

  • Reply
    Christine Nowak
    23. Februar 2017 at 20:47

    Hey!!!
    Ich bin ja nicht dazu gekommen, den Film am Wochenende zu sehen -.- . aaaaber ich werde das sicherlich nachholen! Alle meine Mädels sind begeißtert! Und jeeeede einzelne geht gerne nochmal mit mir in den Film. Natürlich nuuuur meinetwegen, weil ich ja sonst allein gehen müsste! 😉
    Die sind ja alle soooo nett zu mir!

    Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen!

    LG, Tine von https://frauensache.wordpress.com/

  • Reply
    The inspiring life
    23. Februar 2017 at 21:38

    Ich geh am Samstag auch rein. Vom ersten Teil war ich echtes enttäuscht, die Bücher fand ich einfach super und da konnte der Film natürlich nicht mithalten. Beim zweiten Teil werde ich wirklich versuchen keine Vergleiche zu ziehen.

  • Reply
    Vani
    24. Februar 2017 at 7:48

    Also ich habe keines der Bücher gelesen, obwohl ich es immer vor hatte.
    Aber viele haben mich schon gewarnt und gesagt, ich soll es besser jetzt nicht mehr machen, weil eben die Bücher viel mehr Illusionen und Vorstellungen wiedergeben.
    Beim zweiten Teil haben die meisten Zuschauer mehr erwartet, dieser war sehr nah an einem liebesdrama, trotzdem fand ich ihn toll.
    Ich freue mich auch schon auf den dritten Teil und bin gespannt wie es ausgeht.
    Liebe Grüße Vani
    http://test-elfen.de

  • Reply
    Jil
    24. Februar 2017 at 10:06

    Ich muss sagen, dass ich den Film auf jeden Fall besser fand als den ersten aber begeistert bin ich nicht. Dazu muss ich sagen, dass ich die Bücher tatsächlich nicht gesehen habe und daher beim ersten Teil mit dem Gedanken ins Kino gegangen bin jetzt einen heißen, wilden SM-Fetisch -Film zu sehen. Dass es sich eigentlich um ein Liebesdrama handelt, hat mich dann doch etwas überrascht. Die Story finde ich daher inzwischen ganz solide, bin aber schwer von der schauspielerischen Leistung der Hauptcharaktere enttäuscht. Der Soundtrack ist dagegen hervorragend!
    Bin trotzdem gespannt, wie das Drama jetzt im dritten Teil ausgeht 😉
    Beste Grüße
    Jil

    Ps: Falls Du Lust hast, kannst Du Dir ja mal meine Filmkritik http://jilsblog.com/2017/02/filmkritik-fifty-shades-of-grey-gefaehrliche-liebe/ durchlesen.

  • Reply
    Laura
    26. Februar 2017 at 18:40

    Ich fand den Film und vor allem die Songauswahl auch super und kann ihn nur weiter empfehlen, obwohl mir persönlich der Spannungsaufbau an den entsprechenden Stellen zu schlecht gemacht war. Irgendwie musste ich in dem Film ganz oft lachen und hatte manchmal ein bisschen ein Fremdschämen-Gefühl, was aber eher an den Renterinnen vor uns im Kino lag 😀

  • Leave a Reply

    *

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen