0

Morgenroutine – wo bist du?

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Actimel entstanden.

Wir fragen uns immer wieder, wie schaffen es andere nur, so „perfekt“ in den Tag zu starten? Oft haben wir uns schon vorgenommen, eine gewisse Routine am Morgen zu schaffen, doch bis jetzt haben wir diese nie länger als 3 Tage duchgezogen. Für uns beginnt wirklich jeder Tag anders. An einem Tag stehen wir super früh auf, am nächsten kommen wir wieder gar nicht aus den Federn dafür gibt es dann auch kein Frühstück weil uns einfach die Zeit dazu fehlt. In den letzten Wochen wurde uns dann aber immer öfters klar, dass wir immer unausgeglichener werden. Deshalb haben wir uns für die kommenden Wochen vorgenommen, eine fixe Morgenrutine zu schaffen – und diese auch für immer beizubehalten. Natürlich haben wir uns schon einige Punkte zusammengeschrieben, welche wir gerne umsetzten möchte. Vielleicht werden diese dann mit der Zeit ein wenig abgeändert, aber mein Vorhaben ist es, bis Ende Mai in unsere eigene, für uns passende, Morgenrutine zu finden.

 FRÜHSTÜCK

Der für uns wahrscheinlich wichtigste Punkt wird sein, sich endlich Zeit zum Frühstücken zu nehmen. Wir wollten es früher nie wahr haben, aber es stimmt, Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Wir merken immer sofort ( vor allem Lisa) , wenn wir uns die Zeit zum Frühstücken nehmen, dass wir uns automatisch gleich viel gestärkter fühlen. Lassen wir das Frühstück aus, bekommen wir bereits am späten Vormittag so Hunger, dass wir nur ungesundes und unnötiges Zeug in uns hineinstopfen. Deshalb möchten wir bei unserem Frühstück auch darauf achten, dass es wirklich ausgewogen ist und uns für den Tag stärkt und auch sättigt. In den letzten Wochen haben wir vermehrt bereits darauf acht gegeben, zu frühstücken und haben dabei die neue Actimel Sorte Mango – Kurkuma – Goji entdeckt. Wir haben früher beide, vor allem zu Schulzeiten noch, immer gerne in der Pause ein Actimel getrunken, weil es uns und unserem Körper wirklich gut getan hat. Zusätzlich zu diesem Frühstücksdrink gibt es dann eine belegte Scheibe Brot, Müsli oder Rührei. Dieses Ritual möchten wir gern zukünftig auch wieder tun,

da es ein kleines morgendliches Frühstück ist für unser Immunssystem.

MUSIK

Musik, vor allem positive, happy Musik macht uns immer glücklich und zaubert uns ein lächeln ins Gesicht. Wir möchten uns ab jetzte immer zwei Liedlängen Zeit nehmen, einen kleinen Morgentanz zu machen um alle Sorgen „raus zu tanzen“ und dabei zu lächeln. Dem Gehirn wird dabei automatisch vorgegaukelt man wäre glücklich, und es wirkt dann auch sofort.

AM VORABEND ALLES VORBEREITEN

Wir neigen leider beide dazu, alles auf den letzten Drücker hinauszuschieben und nichts vorzubereiten. Das beginnt mit dem packen der Tasche, des überlegen des Outfits für den kommenden Tag usw. Jeden Morgen ist unsere Motivation deshalb gleich Null, da wir wissen wir haben noch bevor wir das Haus überhaupt verlassen, so viel vorzubereiten. Deshalb möchten wir unseren Tag ab jetzt immer schon am Vorabend vorbereiten.

OFFLINE BLEIBEN

Leider ist das erste was wir täglich (vor allem Julia) , sobald wir die Augen geöffnet haben, machen, ein blick auf unsere Handys. Mal kurz die letzten Whatsapp Nachrichten checken, kurz auf Insta den Feed anschauen und plötzlich sind schon wieder 20 minuten futsch. Deshalb möchten wir ab jetzt das Handy am Morgen beiseite legen und wirklich erst daraufschauen wenn wir ausgeglichen in den Tag gestartet sind.

Morgenroutine

 

Das sind sie also, unsere Punkte die wir in den nächsten Wochen gerne ändern möchte. Mal sehen ob uns das gelingt, aber wir sind wirklich guter Dinge das es klappt. Verfolgt ihr eine tägliche Morgenroutine oder habt Tipps wie man sie umsetzen kann? Wir würde uns über eure Tipps in den Kommentaren freuen.

Dieser Beitrag wird von Actimel unterstützt. 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen