0

MARILLENKNÖDEL

Endlich ist sie da, die Marillenzeit. Egal wohin man schaut es gibt überall Marillen. Egal ob frischer Marillenkuchen, Marillenknödel, Omas frische Marillenmarmelade oder irgendetwas anderes mit Marillen. Man findet sie einfach überall und das lieben wir. Heute möchten wir euch gerne ein Rezept für Marillenknödel zeigen, welches wir vor einigen Tage ausprobiert haben.

20160726-IMG_9484

ZUTATEN:

8 Stück Marillen
50-100 g Butter (zum Anrösten der Semmelbrösel)
1-2 Handvoll Semmelbösel
Staubzucker
Zimt

Für den Topfenteig: 

1/4 kg Topfen
1 Stück Ei
60 g Butter
125 g Mehl
1 Prise Salz

20160726-IMG_9466

20160726-IMG_9468

20160726-IMG_9469

20160726-IMG_9476

ZUBEREITUNG:

Für die Marillenknödel aus Topfenteig das Ei mit dem Topfen, der Butter, dem Mehl sowie einer kleinen Prise Salz vermengen. Den Topfenteig in ca. 8-10 gleichgroße Stücke teilen.

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Marillen gut waschen.

Danach je einen Teil des Teiges nehmen und auf der Handfläche zu einem flachen runden Kreis drücken. In die Mitte eine Marille platzieren und den Teig  zu einem Knödel rollen, sodass die Marille komplett von Topfenteig umschlossen ist.

Die Knödel vorsichtig in das leicht wallende Wasser legen und ca. 10 Minuten darin köcheln lassen, bis die Knödel gar sind und an die Wasseroberfläche aufsteigen.

In einer Pfanne die Butter schmelzen. Die Semmelbrösel mit etwas Zimt vermischen und in der Butter kurz anrösten.

Nachdem die Marillenknödel fertig gekocht, kurz in den Semmelbröseln schwenken.

20160726-IMG_9481

20160726-IMG_9483

20160726-IMG_9494

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen