0

GET READY FOR THE FESTIVAL-SEASION

SIE IST WIEDER DAAAAA!! Die gute alte Festivalzeit, in dem alle Sorgen und Probleme des täglichen Lebens aus den Gedanken verschwinden und Musik, Beisammensein und gute Laune an oberster Stelle stehen.

Seit mittlerweile 4 Jahren verbringen wir mindestens zwei Wochenenden auf den diversen Festivals, welche in unserem Umkreis stattfinden. Bevor wir allerdings unser erstes Festival-Abenteuer im August 2013 starteten, waren wir ziemlich planlos. Was nimmt man auf so ein Event mit? Was braucht man? Diese zwei Fragen gingen uns lange und intensiv durch den Kopf. Die finale Entscheidung wurde erst am Vortag der Abreise getroffen. Wir packten so ziemlich alles ein, was wir gefunden haben. Natürlich dürfte auch eine üppige Verpflegung nicht fehlen, weshalb wir mit mehrere Kisten voller Lebensmittel anreisten. Diese Entscheidung gereuen wir heute noch.

Mit den Jahren und den häufigen Besuchen wird man zu mal zu mal schlauer. Unser gewonnene Einstellung ist: weniger ist mehr. Je mehr Gepäck du hast, desto mehr Arbeit hast du damit. Erst musst du das ganze Zeug zum Camping-Platz schleppen (glaubt uns, der Weg ist endlos), dann musst du während des gesamten Festivals auf deine Sachen aufpassen und darauf schleppst du dein gesamtes Hab und Gut wieder zum Auto zurück. Das ist der ewige Festival-Kreislauf. Unser Tipp: packt nur das aller Nötigste ein und verzichtet auf jeglichen Luxus.

unspecified-8

Da wir euch von unseren Fehlern gewahren und wir euch gut vorbereitet auf das nächste Festival schicken wollen, geben wir euch heute unsere ultimative Festival-Packliste:

 

  1. Zelt: Besonders geeignet sind bunte, relativ auffällige Zelte. Jedoch sollte das Zelt auch nicht zu präsent sein, da es hier vorkommen kann, dass sich manche Leute in Nöten in deinem Zelt Unterschlupf finden. Ein weiterer Tipp: Bittet jemanden, der euch einen Platz reserviert und eventuell bereits dein Zelt aufstellt. Kommt man erst später zum Camping-Gelände kann es nämlich vorkommen, dass man keinen Platz für sein Zelt findet.
  2. Hammer und Heringe: Wenn ihr wollt, dass euer Zelt auch steht, dann vergesset ja nicht auf diesen Punkt.  Hämmert die Heringe fest in den Boden. Sind diese zu locker, ist euer Zelt bei der nächsten Windböe weggeweht. Sind diese jedoch zu tief in der Erde, werdet ihr Mühe haben, diese wieder aasrelativ trockenem Boden heraus zu bekommen.
  3. Panzertape: Glaubt uns, irgendwann werdet ihr dieses Produkt sicherlich benötigen.
  4. Klopapier: Auch wenn es richtige Toiletten gibt, sucht man Klopapier vergebens.
  5. Pavillion: Egal ob Regen oder Sonnenschein, ein Pavillon ist immer Gold wert.
  6. Campingsessel: Wollt ihr halbwegs bequem sitzen, dann benötigt ihr unbedingt einen Camping-Sessel. Glaubt uns, ohne den geht nichts.
  7. Essen: Unser all-time favorite ist eine Packung Milchbrötchen mit drei kleinen Gläschen Marmelade. Dies ist unser Frühstück, unser Mittag und unser Abendessen. Wer ein bisschen Abwechslung in seinem Essen benötigt, dem empfehlen wir einen Bunsenbrenner einzupacken, um sich auch mal Dosenessen wärmen zu können. Kleinigkeiten wie Gemüse und Obst sollten möglichst am ersten Tag verzehrt werden.
  8. Gewand: Festivals sind kein Catwalk. Umso bequemer, desto besser. Habt keine Angst vor einem Schlabberlook, jeder läuft dort so herum.
  9. Gummistiefel: Schaut euch den Wetterbericht gut an. Ist nur ein wenig Regen vorhergesagt, packt sofort ein Paar Gummistiefel ein. Ohne diese werdet ihr im Schlamm versinken.
  10. GUTE LAUNE – der wichtigste Punkt auf jedem Festival

unspecified-13

  1. Fehler, nehmt NIEMALS so viel mit !!!

unspecified-15

 

unspecified-2

 

unspecified-5

Seit diesem Tag fahre ich auf kein Festival mehr ohne Gummistiefel..

unspecified-3

 

unspecified-6

Gleich viel besser so

unspecified-12

 

unspecified-1

 

unspecified-11
unspecified

 

unspecified-7

Nun seit ihr perfekt für euren nächsten Festival-Besuch gewappnet. Wir wünschen euch viel viel Spaß dabei. Vielleicht sehen wir uns ja vielleicht schon ganz bald auf den diesjährigen Festivals 🙂

unspecified-9

 

P.S Sorry für die vielleicht nicht soooo guten Fotos und auch die nicht so berauschende Qualität der Fotos, aber eine richtige Kamera auf ein Festival mitzunehmen ist uns einfach zu schade, also muss das Handy halt immer herhalten :p

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen