DINKELMEHL BAGELS

17. August 2017

Bagels gehören zu einem unserer absoluten lieblings Gebäckssorten, denn sie sind einfach soooo lecker. Leider gibt es bei uns nicht all zu oft selbstgemachte Bagels, da es meistens einfach viel zu lange dauert, bis der Germteig fertig ist. Doch für diese Bagels lohnt sich dieser Aufwand definitiv. Sie sind komplett aus Dinkelmehl, also weizenfrei, und sind super simpel und einfach zu machen. Man braucht nicht einmal einen Mixer für dieses Rezept. Im New York Style sind diese Bagels leicht „chewy“ und schmecken sowohl herzhaft als auch mit süßen Belägen einfach herrlich. Direkt frisch aus dem Ofen oder später knusprig aufgetoastet; diese Dinkel-Bagels werden uns in Zukunft vielleicht häufiger dazu bringen, einen Germteig anzusetzen.

Zutaten:

300 ml Wasser lauwarm
25 g Zucker
1 Packung Trockenhefe
500 g Dinkelmehl Type 1050
1,5 TL Salz
Außerdem
Olivenöl
1,5 Liter Wasser
Salz
Mohn, Sesam, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne

Zubereitung:

1. Die Hälfte des warmen Wassers mit dem Zucker in einem Glas vermischen. Die Trockenhefe dazugeben und alles gut durchrühren. Die Mischung 10 Minuten stehen lassen. Dabei ab und zu mit einer Gabel rühren, damit sich die Hefe gut auflöst.

2.  In einer Rührschüssel das Dinkelmehl mit dem Salz vermengen und eine Mulde in der Mitte bilden. Nach den 10 Minuten die Hefemischung in die Mulde gießen und von außen her mit Mehl bedecken. Dazu kann man gut einen Silikon-Teigschaber verwenden.
Die Hefemischung komplett in das Mehl einarbeiten. Danach die andere Hälfte des Wassers nach und nach dazugeben und den Teig zu einem groben Ball verrühren.
3. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und mit den Händen in etwa 6-8 Minuten zu einem glatten, kaum noch klebenden Teigball verkneten.Die Rührschüssel säubern und leicht mit Olivenöl bestreichen. Den Teig hineinlegen und wenden, sodass er komplett mit Öl benetzt ist. Die Schüssel mit einem Küchenhandtuch bedecken und den Teig etwa 45 Minuten gehen lassen, oder bis sich das Volumen verdoppelt hat. Ich heize dazu immer meinen Ofen auf 50°C vor und schalte ihn dann wieder aus. Dann lasse ich den Teig im ausgeschalteten warmen Ofen gehen.
4. Nach der Gehzeit den Teig einmal herunterdrücken und noch einmal 5-10 Minuten bedeckt ruhen lassen. Dann den Teig in 8 gleichgroße Stücke teilen und jeden Teigball so lange auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche in der Hand rollen, bis eine komplett glatte Kugel entstanden ist.
Den Daumen bemehlen und in jede Teigkugel mittig ein Loch drücken. Das Loch ausdehnen, bis der Bagel etwa 1 1/2 mal so groß ist wie vorher. Die Bagels auf ein leicht eingeöltes Backpapier legen und mit einem Küchenhandtuch bedecken. Noch einmal 5-10 Minuten ruhen lassen.
5. Währenddessen den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Wasser mit etwas Salz in einem großen, breiten Topf zum Kochen bringen.
Nach der Ruhezeit die Bagels mit einem Abtropflöffel in das kochende Wasser geben und von jeder Seite etwa 1 Minute lang kochen lassen. Die fertig gekochten Bagels wieder auf das Backpapier zurücklegen und nach Belieben mit Mohn, Sesam oder Körnern bestreuen.
6. Die Bagels im vorgeheizten Ofen jetzt noch etwa 15-18 Minuten backen, oder bis sie goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen oder noch leicht warm genießen. Guten Appetit!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*